search
CALA-Gründer Sebastian Grazzini

CALA IST MEHR ALS EINE PADDLEBOARD-MARKE, ES IST EIN LEBENSSTIL

 

 
Sebastian Grazzinis Leben ist bereits seit seiner Kindheit untrennbar mit Sport verbunden. Er wuchs in Buenos Aires auf und verbrachte seine Ferien in Patagonien, im Süden Argentiniens. Im Sommer übte er Wakeboard und Mountainbiken und im Winter fuhr er Ski. Als Erwachsener qualifizierte er sich sogar für das X-Game-Turnier in Ski Cross und Extreme Ski und surfte im Sommer an den brasilianischen und hawaiianischen Küsten. Später ließ er sich in Denver nieder und begann mit Kampfkunst. Bereits ein Jahr später, nach vielen anstrengenden Trainingstagen, gewann er die Tae Kwon-do International Championship in Las Vegas.

 

„DIE MEISTEN TRÄUME LASSEN SICH VERWIRKLICHEN – MIT FANTASIE UND AUSDAUER.“

Nachdem er auf den Flüssen und Seen in Aspen das Paddeln lieben gelernt hatte und schließlich in Mexiko an der Riviera Maya lebte, machte er seine Leidenschaft für Sport und Abenteuer zur Basis für seinen Lebensunterhalt und gründete die SUP-Board-Marke CALA. Für Sebastian war und ist es bis heute wichtig, dass das CALA-Board es den Menschen ermöglicht, weiter zu reisen, zu experimentieren und ihre Träume zu realisieren. Aus diesem Grund ist CALA auf aufblasbare Boards spezialisiert, bei denen die hochwertigsten Materialien verwendet werden, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Dadurch ist auch bei extremer Nutzung eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

CALA IST MEHR ALS EINE PADDLEBOARD-MARKE, ES IST EIN LEBENSSTIL

Sebastian Grazzinis Leben ist bereits seit seiner Kindheit untrennbar mit Sport verbunden. Er wuchs in Buenos Aires auf und verbrachte seine Ferien in Patagonien, im Süden Argentiniens. Im Sommer übte er Wakeboard und Mountainbiken und im Winter fuhr er Ski. Als Erwachsener qualifizierte er sich sogar für das X-Game-Turnier in Ski Cross und Extreme Ski und surfte im Sommer an den brasilianischen und hawaiianischen Küsten. Später ließ er sich in Denver nieder und begann mit Kampfkunst. Bereits ein Jahr später, nach vielen anstrengenden Trainingstagen, gewann er die Tae Kwon-do International Championship in Las Vegas.

 

„DIE MEISTEN TRÄUME LASSEN SICH VERWIRKLICHEN – MIT FANTASIE UND AUSDAUER.“

Nachdem er auf den Flüssen und Seen in Aspen das Paddeln lieben gelernt hatte und schließlich in Mexiko an der Riviera Maya lebte, machte er seine Leidenschaft für Sport und Abenteuer zur Basis für seinen Lebensunterhalt und gründete die SUP-Board-Marke CALA. Für Sebastian war und ist es bis heute wichtig, dass das CALA-Board es den Menschen ermöglicht, weiter zu reisen, zu experimentieren und ihre Träume zu realisieren. Aus diesem Grund ist CALA auf aufblasbare Boards spezialisiert, bei denen die hochwertigsten Materialien verwendet werden, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Dadurch ist auch bei extremer Nutzung eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

CALA Boards – Feel like the waves

0
    Warenkorb
    Leerer Warenkorb